Ein Ziel passt, wenn es PASST!

Dienstag, 30. Dezember 2014
Stehen Ihre Ziele für das kommende Jahr bereits?
© MENT2WIN / Harald Dobmayer

Viele meiner Klienten ziehen mich regelmäßig im Dezember und Januar zu Rate, wenn sie ihre Ziele für das neue Jahr abstecken möchten. Da ich meine Coaching-Arbeit immer auch als Anleitung zum Selbst-Coaching verstehe, habe ich eine 5-Punkte-Checkliste entwickelt, mit deren Hilfe jeder seine Ziele leicht und doch fundiert planen kann.

Ein Ziel ist dann gut, wenn es PASST!

P wie Positiv

Meine Mental- wie auch meine Kommunikationsklienten wissen, wie wichtig mir positiv formulierte Statements sind. Der Grund ist ganz simpel: Unser Gehirn kann auf einer bestimmten Wahrnehmungs- und Erinnerungsebene Negationen einfach nicht mehr verarbeiten. Das können Sie selbst testen, indem Sie jetzt einfach mal unter gar keinen Umständen an den Ihnen unsympathischsten Politiker denken. Merken Sie etwas? Um diesen (Nicht-)Arbeitsauftrag bearbeiten zu können, muss sich Ihr Gehirn erst einmal überlegen, wer denn damit nun überhaupt gemeint ist. Und auch wenn diese Person dann von Ihrem Gehirn als “persona non grata” identifiziert worden ist, werden Sie kaum noch in der Lage sein, nicht mehr an Sigmar Gabriel zu denken… Nur als Beispiel… Ebenso verhält es sich mit negativ formulierten Zielen: Wer sich vornimmt, in 2011 das Rauchen aufzugeben, wird ständig an Rauchen denken. Formulieren Sie Ihre Ziele stattdessen positiv: “Ich werde nur noch reine, gesunde Luft einatmen.”

Treffen Sie ohne fremde Hilfe ins Ziel?!
Foto: iStockPhoto.com / Ximagination

A wie Autark

Autark bedeutet: Ich kann mein Ziel aus meinen eigenen Ressourcen heraus erreichen. Ich sollte also für die Erreichung meines Zieles nicht auf andere Menschen, bestimmte Gegebenheit oder Ereignisse angewiesen sein. “Ich möchte 2011 gesund bleiben.” Wer möchte das nicht? Und dennoch: Das haben Sie nicht alleine in der Hand! Vielleicht hustet Sie jemand in der U-Bahn an und infiziert Sie auf diese Weise mit einem Grippe-Virus. “Ich möchte in diesem Jahr mehr verdienen”. Das ist ein gutes Ziel, wenn Sie Ihr eigener Chef sind, aber nicht, wenn ein Vorgesetzter über Ihren Gehaltsscheck entscheidet. Überlegen Sie daher, wie Sie Ihr Ziel so formulieren können, dass Sie seine Erreichung auf jeden Fall ganz alleine in der Hand haben. Wie wäre es mit “Ich möchte alles in meiner Macht Stehende tun, um gesund zu bleiben” oder “Ich möchte meinem Chef trifftige Gründe liefern, mein Gehalt anzuheben”?

S wie Sexy

Sexy bedeutet für mich: Ein Ziel muss attraktiv sein. Ich muss einen positiven Nutzen davon haben, wenn ich es erreiche. Und dieser Nutzen muss in einem vernünftigen Verhältnis zum Aufwand stehen, den ich dafür betreiben muss. “Ich möchte lernen, die Nationalhymne zu rülpsen”, ist wahrscheinlich nicht allzu sexy – es sei denn, sie planen, vor Dieter Bohlen als angehendes “Supertalent” aufzutreten. Ein Ziel ist aber auch nur dann sexy, wenn es realistisch ist. “Ich möchte in diesem Jahr Wimbledon gewinnen”, ist sicherlich nur für einen sehr elitären Kreis von Menschen wirklich erreichbar. Alle anderen sollten zunächst einmal etwas tiefer stapeln: “Ich möchte dieses Jahr mindestens ein Turnier gewinnen” wäre mal so ein Vorschlag.

Planen Sie Ihre nächsten Schritte sorgfältig...!
Foto: iStockPhoto.com / Cimmerian

S wie Schritte

Jetzt wird’s konkret! Wie gehen Sie vor, um Ihr Ziel zu erreichen? Welche Zwischenziele können Sie sich auf dem Weg zu Ihrem großen Ziel setzen? Welche Ressourcen können Sie anzapfen, die Sie Ihrem Ziel näherzubringen könnten? Zu diesen Schritten gehört auch die Festlegung exakter Zeitpunkte, wann Ihre Zwischenziele und letztlich auch das übergeordnete Ziel erreicht sein sollen. Zielsetzungen wie “Irgendwann möchte ich die 100 Meter unter zwölf Sekunden laufen” werden Sie nicht wirklich weiterbringen. Setzen Sie sich jedoch auch nicht zu sehr unter Druck, sonst ist Ihr Ziel auch nicht mehr sexy, da möglicherweise nicht mehr realistisch. In vielen Fällen ist der Zeitpunkt “bis Ende des Jahres” eine sehr vernünftige Vorgabe.

T wie Test

Was ist ein Plan wert, wenn er nicht regelmäßig auf gemachte Fortschritte und seine Zielerreichung hin überprüft wird. Wichtig ist, dass sie sich schon bei der Entwicklung und Formulierung Ihrer Ziele überlegen, wie die Zielerreichung später getestet und überprüft werden kann. Am leichtesten ist dies natürlich, wenn das Ziel quantifizierbar ist (“Bis Mitte des Jahres möchte ich zehn Kilo abgenommen haben”). Sollte dies nicht möglich sein, so überlegen Sie, woran Sie oder Außenstehende merken werden, dass das Ziel erreicht ist. Außenstehende sind dabei übrigens wirklich oft die besseren, weil objektiveren Prüfer. Selbstverständlich stehe auch ich Ihnen bei der Entwicklung Ihrer Ziele und beim regelmäßigen Reality Check als Coach gerne zur Seite.

Fairways-Ausgabe 1/2007

Ein Tipp: Vor rund vier Jahren habe ich mich für die Golf-Zeitschrift “Fairways” bereits mit dem Thema “Zielarbeit” beschäftigt. Die Golfer unter Ihnen und alle, die bereit sind, die golfspezifischen Beispiele auf ihre eigene Themenwelt zu übertragen, können den Artikel “Konsequente Zielarbeit statt blindes Bällekloppen” aus der März/April 2007-Ausgabe der “Fairways” hier auf meiner Website herunterladen.

Was unsere Klienten sagen:

Schüttler Waske
Tennis-University
Offenbach
"Haralds große Stärke ist es, individuell die perfekten Methoden herauszuarbeiten. In Verbindung mit seiner Dynamik und seiner Professionalität konnte er vielen Profispielern helfen, ihr Potential auszuschöpfen. Ein großes Dankeschön dafür!"
Fachhochschule Polizei
Sachsen-Anhalt
Aschersleben
"Mit seiner entspannten und gleichzeitig fesselnden Art ist es Harald Dobmayer hervorragend gelungen, die Teilnehmer mit grundlegenden Mentaltechniken vertraut zu machen."
Benjamin Schlichting
PGA-Professional
GC Hummelbachaue
"Mit Harald als Mental-Coach habe ich zwei Highlights meiner Karriere erreicht: Eine 62er-Runde und ein Sieg auf der EPD-Tour!"
Benjamin Schlichting
PGA-Professional
GC Hummelbachaue
"Mit Harald als Mental-Coach habe ich zwei Highlights meiner Karriere erreicht: Eine 62er-Runde und ein Sieg auf der EPD-Tour!"
Andreas E. Kaehmer
Marketing Director
Los Altos, USA
"Ihre besonders ergebnisorientierte sowie beeindruckend professionelle Gestaltung der Trainingseinheit hat mich gefesselt!"
Alisa Deen
Tennis player
London
"By having sessions with Harald, my mental game has changed completely. I have grown stronger and more focused mentally than I have ever been."
Foto: A. Philipp
Manuel Kempe
PGA Professional
"Harry, vielen Dank für Deine Unterstützung auf der EPD-Tour, der Challenge Tour und bei den BMW International Open!"
Foto: A. Philipp
Manuel Kempe
PGA Professional
"Harry, vielen Dank für Deine Unterstützung auf der EPD-Tour, der Challenge Tour und bei den BMW International Open!"
CLOSER
People-Magazin
"Der renommierte Körpersprache-Experte und Kommunikations-Trainer Harald Dobmayer entschlüsselt die unbewussten Signale der Stars."
Foto: A. Philipp
Denise Kalek
Bundesliga-Spielerin
"Nach dem Coaching mit Harald habe ich schnell mehr Sicherheit im kurzen Spiel bekommen!"
Foto: A. Philipp
Denise Kalek
Bundesliga-Spielerin
"Nach dem Coaching mit Harald habe ich schnell mehr Sicherheit im kurzen Spiel bekommen!"
Jacqueline Rockstroh
EBC Hochschule
Dresden
"Ich habe selten so viel Input bekommen und mich gleichzeitig so entertaint gefühlt wie an diesem Abend. Hierfür ein großes Dankeschön!"
Catiana Kärcher
Tennis-Profi
"Durch Harald stehe ich jetzt ganz anders auf dem Platz und habe keine Angst mehr, auch mal Emotionen zu zeigen. Ich habe noch nie so intensive, lehrreiche Gespräche über meine mentale Seite geführt wie mit ihm."
Chira Hartwig
Golf-Hessenmeisterin 2010
"Mit deinen Tipps und Tricks bist Du mir eine große Hilfe und tolle Unterstützung. Danke, dass Du immer für mich da bist!"
Chira Hartwig
Golf-Hessenmeisterin 2010
"Mit deinen Tipps und Tricks bist Du mir eine große Hilfe und tolle Unterstützung. Danke, dass Du immer für mich da bist!"
Katrin Graf
Golf- & Landclub
Kronberg
"Ich habe von Harald gelernt, meine Schläge zu visualisieren und zu fokussieren, so dass ich mich nicht mehr durch negative Gedanken beeinflussen lasse."
Katrin Graf
Golf- & Landclub
Kronberg
"Ich habe von Harald gelernt, meine Schläge zu visualisieren und zu fokussieren, so dass ich mich nicht mehr durch negative Gedanken beeinflussen lasse."
Marina Mustacchio
Designerin
Berlin
"Danke für mein neues, selbstsicheres Auftreten! Jetzt fällt es mir nicht mehr schwer, mich vor die Kamera zu stellen!"
Ann-Christin Nilsson
Tennisprofi
Bangalore, India
"Mit Haralds Hilfe habe ich zu einer professionellen, positiveren Einstellung gefunden und gelernt, mir selbst nicht mehr im Weg zu stehen."
Stephanie Kiefer
Captain
GLC Kronberg
"An nur einem Nachmittag haben wir einen Überblick erhalten und gleichzeitig konkrete Techniken kennengelernt. Vielen Dank für den Input!"
Stephanie Kiefer
Captain
GLC Kronberg
"An nur einem Nachmittag haben wir einen Überblick erhalten und gleichzeitig konkrete Techniken kennengelernt. Vielen Dank für den Input!"
Maik Burlage
Tennis Professional
"Das Training hat mir geholfen, aus einer Negativspirale zu entkommen!"
Julia Kramer
Vorstand Jugend
GLC Kronberg
"Mit Haralds Mentaltechniken kann unser Jugend-Team seine Golffähigkeiten optimal einsetzen. Die ersten Erfolge stellten sich schon nach wenigen Trainingseinheiten ein."
Tarik Panitz
Golf-Professional
"Haralds Tipps geben meinem Spiel und dem meiner Schüler nachhaltig mehr Sicherheit."
Tarik Panitz
Golf-Professional
"Haralds Tipps geben meinem Spiel und dem meiner Schüler nachhaltig mehr Sicherheit."
Martin Stoll
GC Main-Taunus
"Deutlichste Veränderung: Die Spieler gehen bewusster mit Situationen um, die eine mentale Komponente besitzen."
Martin Stoll
GC Main-Taunus
"Deutlichste Veränderung: Die Spieler gehen bewusster mit Situationen um, die eine mentale Komponente besitzen."

Jeden Freitag ein neues Mental-Video!

Immer aktuell informiert!

Ja, bit­te sen­den Sie mir ab so­fort den kos­ten­lo­sen News­let­ter.
 


Wir nehmen Datenschutz sehr ernst. Ihre Adresse ist in guten Händen. Zur Datenschutzerklärung